Entomologische Nachrichten und Berichte, 58, 2014/1-2 Seite 70
MITTEILUNGEN

Wanzen (Heteroptera) gehören zu den besonders attraktiven Insekten, die leider im Allgemeinen und ganz zu Unrecht etwas vernachlässigt werden. Eine der Ursachen dürfte das Fehlen eines neueren Bestimmungswerkes sein. Aber es gibt die hervorragenden Bände von Wachmann, Melber & Deckert (2004-2008) mit einem Nachtrag. Zahlreiche Fotos und Beschreibungen sowie Angaben zur Lebensweise geben einen ausgezeichrieten Überblick.

Nun liegt aber ein weiteres einmaliges Werk vor, das alle Arten in traumhaften Fotos präparierter Exemplare darstellt. Variationsbreite, eventueller Geschlechtsdimorphismus sind ebenso enthalten wie die Abbildung von Genitalstrukturen bei solchen Taxa, die derartige Untersuchungen erfordern. Es handelt sich um eine CD mit dem Namen „Corisa“. Sie wurde von Herrn Gerhard Strauss, ausgearbeitet.

„Corisa ist kein abgeschlossenes Programm, es wird so gut wie täglich erweitert und verbessert. Momentan sind 2015 unterschiedliche Arten aufgeführt. Man kann im Internet unter www.corisa.de den jeweiligen Stand erkennen, Interessenten können eine Arbeitskopie der tagesaktuellen Version erhalten.

In diesem Programm stecken etwa 10 Jahre Arbeit und große Investitionen. Der Kreis der Interessenten ist relativ klein, trotzdem verlangt Herr Strauss für eine persönliche Einzelplatzlizenz nur einen symbolischen Preis von
80,00 € + 5,00 € Versandkosten (Europa). Sollte man nach einigen Jahren an einem Update interessiert sein, kann dieses für 50,00 € + Versandkosten erworben werden. Der Verkauf erfolgt von privat und enthält keine Mehrwertsteuer.
Die Fotos sind einmalig, der Informationsgehalt enorm, ein Kauf dieser CD ist unbedingt zu empfehlen. Bestellungen nimmt Herr Strauss gern entgegen.
Bernhard Klausnitzer


Münchner Entomologische Gesellschaft Band 104 Jahrgang 2014, Seite 138
Buchbesprechung
Gerhard Strauß: CORISA Wanzenabbildungen. CD-ROM - Biberach, 2013; www.corisa.de
Die CD-ROM von Gerhard Strauss ist nicht als Ersatz für einen Bestimmungsschlüssel gedacht, entpuppt sich aber bald als ein unentbehrlicher Helfer beim Bestimmen von mitteleuropäischen Wanzen. Insgesamt sind auf der CD Abbildungen von über 2000 Heteropterenarten gespeichert,. Die CD kann als „Einzelplatz-Lizenz” erworben werden und läuft unter Windows 98, NT, XP, Vista, 7 und 8 und ist optimiert auf die Darstellung mit einer Bildschirmbreite von 1200 Pixel.

CORISA muss mit einen Codewort gestartet werden. Hat man die Bildergalerie aber erst geöffnet, dann kann man sich munter von Art zu Art durchklicken und hat dann jeweils sowohl den Habitus der Tiere mit Größenskala als auch verschiedene morphologische Details, wie z.B. Parameren, Vesika und Pygophoren, die für die Identifikation wichtig sind, vor sich. Familienübersichten und die Übersichtstafeln mit Genitalabbildungen erlauben einen sehr praktischen Vergleich. Vielfach sind die Tiere auch von der Ventralseite abgebildet, und auch von ihren Larven sind viele Bilder enthalten. Darüber hinaus findet man auch „Verlinkungen” zu den Nahrungspflanzen, die auf eigenen Seiten mit Abbildungen vorgestellt werden. Dort findet sich auch eine Liste mit den jeweils auf diese Pflanze spezialisierten Wanzenarten, zu denen man, wiederum durch einfaches Anklicken, direkt gelangen kann. Zusätzlich sind bei jeder Art sind Angaben zur Verbreitung und zu den Habitaten zu finden.

Die CORISA CD kann unter der auf www.corisa.de angegebenen Adressen per Post oder E-Mail bestellt werden. Die Bildersammlung wird laufend ergänzt, und wer die CD kauft, bekommt eine tagesaktuelle Kopie.

Insgesamt eine ausgesprochen angenehme und wertvolle Bildersammlung mit hochwertigen Aufnahmen, wie das nebenstehende Beispiel von Heterotoma planicornis (Pallas, 1772) zeigt. Jedem Entomologen, der sich etwas ausführlicher mit Wanzen beschäftigen möchte, ist die CD sehr zu empfehlen K. Schönitzer

Aktuelle Preise und Artenzahl unter: Bezugsmöglichkeiten